Challenge Ropes Courses - Sicherheitsrichtlinien an den hohen Elementen

„Challenge Ropes Courses“ sind aus Drahtseilen in Bäumen und Masten eingehängte, künstliche, aber herausfordernde Kletter- und Balanciersituationen. 
In den letzten Jahren haben pädagogische Programme auf diesen Anlagen – nicht nur in der Jugendarbeit - einen enormen Zulauf gewonnen. TrainerInnen in diesen Bereichen benötigen detaillierte Kenntnisse im Umgang mit den einzelnen Elementen und Aktivitäten.

Die Fortbildung richtet sich an TrainerInnen die mit Aktivitäten im Challenge Ropes Course bereits arbeiten oder die für sich planen diese Elemente in ihrer Arbeit ein zusetzen . Im Vordergrund der Veranstaltung stehen folgende Themen: Sicherungstechniken an allen hohen Elementen, Materialbergung und Personenrettung, Material- und Knotenkunde, Aspekte der physischen und psychischen Sicherheit.

Die Fortbildung orientiert sich an den sicherheitstechnischen Empfehlungen der EUROPEAN ROPES COURSE ASSOCIATION (ERCA).

Termin:
Einführungskurs : 22.-24.02.2018

Auffrischungskurs : 23.-24.02.2018

Ort:
Seilgarten Rüthen

Kosten:
Einführungskurs: 370,- € (inkl. Material,Verpflegung und Unterkunft in Mehrbettzimmern im Eulenspiegel)

Auffrischungskurs:270,- € (inkl. Material,Verpflegung und Unterkunft in Mehrbettzimmern im Eulenspiegel)

Unterbringung:
DPSG Rüthen Eulenspiegel

Zielgruppe:
soziale und pädagogische Fachkräfte, LehrerInnen, TrainerInnen, BeraterInnen

TeilnehmerInnenzahl: 
max. 16 Personen

Leitung:

Thomas Woesthoff; Sozialpädagoge (MA); Erfahrungspädagoge; Ropes Course Trainer

Oliver Teipel; Erfahrungspädagoge, Zusatzqualifikation in Kommunikationspsychologie (ZKP), Ropes Course Trainer

N.N